Laboren

Langer Kampf gegen das Vergessen


In den Laboren der in Lausanne ansässigen AC Immune SA wird schon seit 2003 nach einem Mittel gegen Alzheimer geforscht – bis 2020 soll der Erfolg da sein. Auf zwei Technologieplattformen wurden bislang neun therapeutische Produkte entwickelt, von denen sich vier in klinischen Versuchen befinden. Ausserdem gibt es drei Produktkandidaten für diagnostische Zwecke.

Anfang 2019 wurden allerdings zwei klinische Versuchsreihen mit dem als besonders aussichtsreich angesehenen Antikörper Crenezumab mangels Wirksamkeit beendet. Andrea Pfeifer äusserte dazu, sie sei „extrem enttäuscht“. Selbstverständlich verfolge man aber die anderen Entwicklungsvorhaben des Unternehmens weiter.

AC Immune hat bereits mehrere Lizenzabkommen für selbst entwickelte Wirkstoffe mit Pharmafirmen wie der Roche-Tochter Genentech, aber auch Eli Lilly oder Janssen Pharmaceuticals geschlossen. Seit zwei Jahren ist AC Immune an der US-Technologiebörse Nasdaq kotiert.

 
 

©2019 SEF.

Erarbeitet in Kooperation mit Logo Kalaidos Fachhochschule Schweiz - Die Hochschule für Berufstätige

Eidgenössisch genehmigte Fachhochschule